Aktuelle Sommerspezialität: mariniertes vegetarisches und Fleisch Grillgut für Grill und Garten Partys. Für nähere Details rufen Sie uns einfach an: 055 241 14 74

Herzlich willkommen im indischen Restaurant Rani

Die indische Küche ist unglaublich vielfältig im Geschmack. Jede Region in Indien besitzt ihre eigene Küche und Zubereitungsart.

Die indische Küche

Die Mughlai-Küche aus Nordindien unterscheidet sich deutlich von der südindischen Küche. Die Wazwan-Küche aus Kaschmir ist luxuriös, aber auch das Macher Jhol aus Bengalen, das Dal Bati aus Rajasthan, die Kebabs aus Uttar Pradesh sowie das Sarson Ka Saag und Makki di Roti aus dem Punjab. In Indien ist es Tradition, die Rezepte von einer Generation an die nächste weiterzugeben.

Die einzigartigen und starken Geschmacksrichtungen der indischen Küche stammen von Gewürzen und nahrhaften Zutaten wie Blattgemüse, Getreide, Früchten und Gemüse. Die meisten in der indischen Küche verwendeten Gewürze wurden vor Tausenden von Jahren auf Grund ihrer medizinischen Qualitäten und nicht ihres Geschmackes wegen ausgewählt. Einige Gewürze wie Kurkuma, Nelken und Kardamon sind sehr antiseptisch, andere wie Ingwer sind blähungstreibend und gut für die Verdauung. Alle Currys werden aus einer Vielzahl von Gewürzen hergestellt.

In Indien wird das Essen in sechs Geschmacksrichtungen unterteilt: süss, sauer, salzig, scharf, bitter und herb. Ein ausgeglichenes indisches Essen sollte alle sechs Geschmacksrichtungen beinhalten, was aber nicht immer möglich ist. Dieses Prinzip erklärt die Verwendung unzähliger Gewürzkombinationen und der Tiefe des Geschmacks in indischen Rezepten. Beilagen und Gewürze wie Chutneys, Daals (Linsen) und Pickles tragen zum Gesamtbild des Geschmacks bei und zur Beschaffenheit der Mahlzeit.

Wir laden Sie zu einer kulinarischen Reise ins authentische und unglaubliche Indien ein.